Häufige Fragen

Wie muss meine Wohnung bzw. mein Haus ausgestattet sein ?

Die Betreuerin bzw. der Betreuer muss für die Dauer der Anwesenheit ein eigenes Zimmer oder einen abgetrennten Schlafplatz zur Verfügung haben. Die Mitbenutzung von Bad und Küche muss sichergestellt sein. Kost und Unterbringung sind frei.


Welche gesetzlichen Voraussetzungen muß die Betreuerin bzw. der Betreuer vorweisen ?

Sie haben ein Gewerbe angemeldet und arbeiten als selbstständige Gewerbetreibende. Aufgrund der Dienstleistungsfreiheit/Entsendegesetz nach dem Recht der Europäischen Union (EU) können sie legal in der EU, also auch in Österreich arbeiten.


Muss ich als Kunde Anträge für mich und die PersonenbetreuerInnen stellen ?

Nein. Wir unterstützen Sie und auch die PersonenbetreuerInnen bei allen Behördenwegen.


Wer überprüft im Vorfeld diese Bedingung ?

Wir, die 24h-Pflege-Partner, überprüfen dies und falls noch kein Gewerbe angemeldet wurde, unterstützen wir die BetreuerInnen bei der Antragsstellung.


Sprechen die PersonenbetreuerInnen Deutsch ?

Es wird bei der Auswahl der BetreuerInnen darauf geachtet und mittels Videotelefonie überprüft, ob die angegebenen Sprachkenntnisse der Wahrheit entsprechen. Bitte haben Sie Verständnis und Geduld, denn nicht alle sind mit dem österreichischen Dialekt und dem Sprachtempo vertraut, aber innerhalb des ersten Turnus sind die BetreuerInnen bestimmt akklimatisiert und vertrauter mit der deutschen Sprache.


Bedeuten 24 Stunden auch 24 Stunden durcharbeiten ?

Die PersonenbetreuerInnen sind selbstständig tätig und unterliegen somit keiner gesetzlichen Arbeitszeitbestimmung. Entsprechende Erholungsphasen und ausreichend Schlaf sind aber Voraussetzung einer gut funktionierenden Betreuung. So ist eine 24H Anwesenheit zwar forderbar, aber nicht 24H Dauerarbeit.


Welche Kosten fallen an ?

Preisbeispiele finden Sie auf unserer Homepage. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Alle Vereinbarungen werden schriftlich festgehalten


Wann und Wie ist zu bezahlen ?

Jeder Kunde erhält am Ende eines jeden Monats eine Rechnung mit detaillierter Aufstellung der vereinbarten Kosten.


Welchen Vorteil haben Sie durch die 24h-Pflege-Partner ?

Wir informieren Sie in einem unverbindlichen, persönlichen Gespräch über alle Leistungen. Gerne vorab auch telefonisch.

Unterstützung für Sie und Ihre BetreuerInnen bei der Abwicklung der notwendigen Behördenwege.

Ausführliche Einschulung der Betreuungskraft durch unseren diplomierten Krankenpfleger

Laufender Kontakt & Qualitätssicherung mehrmals monatlich durch unsere diplomierte Fachkraft.

Erstellung einer Pflegedokumentation


Wie kommen PersonenbetreuerInnen nach Österreich ?

Wir organisieren die An- und Abfahrt.


Kommen geschulte Kräfte nach Österreich ?

Alle von uns vermittelten BetreuerInnen werden durch unseren diplomierten Krankenpfleger eingeschult.
Außerdem verfügen alle PersonenbetreuerInnne über praktische Erfahrung oder auch über eine theoretische Ausbildung.



Welche Tätigkeiten dürfen PersonenbetreuerInnen ausführen?

a) Haushaltsnahe Dienstleistungen:
- Zubereiten von Mahlzeiten
- Erledigung von Einkäufen und Botengängen
- Reinigungstätigkeiten
- Hausarbeiten

b) Unterstützung bei der Lebensführung und im Alltag
- Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen
- sowie bei der Gestaltung des Tagesablaufs

c) Gesellschafterfunktion
- Konversation
- Unterstützung bei der Freizeitgestaltung
- Förderung gesellschaftlicher Kontakte

- Unterstützung bei der oralen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie bei der Arzneimittelaufnahme
- Unterstützung bei der Körperpflege
- Unterstützung beim An- und Auskleiden
- Unterstützung bei der Benützung von Toilette oder Leibstuhl einschließlich Hilfestellung beim Wechsel von Inkontinenzprodukten
- Unterstützung beim Aufstehen, Niederlegen, Niedersetzen und Gehen


Darf ein PersonenbetreuerInnen  ärztliche Tätigkeiten ausführen ?

Folgende ärztliche Tätigkeiten (gem. §50b ÄrzteG und §15 Abs. 7 GuKG) dürfen die PersonenbetreuerInnen nur nach schriftlicher ärztlicher Anordnung mit Anleitung und Unterweisung durch eine diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson oder durch eine Ärztin/einen Arzt durchführen:

- Verabreichung von Arzneimitteln
- Anlegen von Bandagen und Verbänden
- Verabreichen von subkutanen Insulininjektionen oder auch subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln
- Blutentnahme aus der Kapillare zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels mittels Teststreifen
- einfache Wärme- und Lichtanwendungen



Gibt es eine Dokumentation ?

Wir stellen eine Dokumentationsmappe zur Verfügung, die von den BetreuerInnen geführt werden muss und von unserem diplomierten Krankenpfleger kontrolliert wird.


Wie viele Personen dürfen betreut werden ?

Pro Privathaushalt dürfen PersonenbetreuerInnen höchstens drei Menschen, die zueinander in einem Angehörigenverhältnis stehen, betreuen.


Wie lange gilt ein Vertrag ?

Sie können jederzeit kostenlos mit 2 Wochen zum Turnusende schriftlich kündigen.  

Bei Tod des Pflegebedürftigen endet der Vertrag automatisch.